REIFE THEORIE
& FRISCHES DENKEN

Pünktlich zum 10ten Jahr seines Bestehens öffnet der Club Systemtheorie seine Pforten und lädt am 29. April 2016 ein zur Tagung „Reife Theorie & Frisches Denken“ in Berlin.

Die Kernidee der Tagung liegt in der Kopplung von gereifter Theorie, jungen Wissenschaftlern und neugierigen Beratern und Praktikern.

Fünf Impulsgeber entfalten jeweils eine Theoriefigur und zeigen, wie diese „Lieblingsideen“ ihre Arbeit und ihr Denken über Organisationen prägen. – Gemeinsam wird dann weitergedacht, wie diese Theoriefigur die praktisch-beraterische Arbeit und das Denken mit und in Organisationen infiziert und anreichert.
Das Spektrum der Beiträge reicht dabei unter anderem von Gotthart Günthers „Polykontexturalität“ über „Paradoxien der Sicherheitskommunikation“, „Kontingenzvorstellungen“ und „Innovationstautologien“ bis hin zu spezifischen Leistungen der „Respezifikation widersprüchlicher gesellschaftlicher Sinnbezüge“ durch Organisationen. Diese Theorieangebote werden mit den Perspektiven der Teilnehmer ‚in Spannung‘ gebracht, um dann wiederum auf die Theorie bezogen zu werden. Auf diese Weise spiegeln die Tagungs-inhalte wie auch das Tagungsformat, im ‚Pendeln‘ zwischen den Polen, unser Verständnis der Komplementarität von Praxis und Theorie.

Die Impulsgeber sind:
Prof. Cristina Besio, Helmut-Schmidt-Universität, Hamburg
Prof. Thorsten Bonacker, Philipps-Universität Marburg
Dr. Hannes Krämer, Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder)
Prof. Maren Lehmann, Zeppelin-Universität in Friedrichshafen am Bodensee
Prof. Alexander Nicolai, Carl von Ossietzky Universität, Oldenburg

Und als Gast am Abend:
Prof. Dirk Rustemeyer

Das Konzept der Tagung finden Sie hier (pdf)
Den Anmeldungsflyer finden Sie hier (pdf)

Weitere Informationen finden Sie unter: www.club-systemtheorie.org

 

Einige Impressionen der Tagung finden Sie hier
Fotos: Club Systemtheorie, i.A. Helge Jahn